Neue Studien belegen Gesundheitsrisiken durch WLAN-Technologie.

Neue Studien belegen Gesundheitsrisiken durch WLAN-Technologie.


Neue wissenschaftliche Studien von 2012 bis 2014 der BioInitiative Working Group zeigen offenbar das es immer mehr Beweise für ein Gesundheitsrisiko in Verbindung mit WLAN-Technologie vorliegen.

[sam id=“2″ codes=“true“]

Die neuen Studien sollen auch medizinische Bedenken über bösartige Gehirntumore im Zusammenhang mit der Benutzung von Handys und anderen Wireless Geräten untermauern.

Der Bericht empfiehlt auch weiterhin, dass Schulen auf den Einsatz von WLAN und Wireless Geräten verzichten sollten.

Für Gehirn und Körper stellen drahtlose Mobilgeräte einen beträchtlichen, biologischen Stressfaktor da, der sich nachteilig auf die Widerstandsfähigkeit auswirken kann.

[sam id=“5″ codes=“true“]

Beweismaterial aus klinischen Studien, die über Gesundheitsrisiken wie zum Beispiel Überfunktion/Hyperaktivität, Konzentrationsprobleme, Angstzustände, Reizbarkeit, Verwirrung, gestörtes Verhalten,  Schlafstörungen und Kopfschmerzen hinweisen, werden von staatlichen Programmen wie ConnectED und E-Rate vollkommen ignoriert.

Mehr zu diesem Thema können Sie hier lesen.

Gesundheitsrisiken durch WLAN.
Gesundheitsrisiken durch WLAN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.