Maschentopologie

Maschentopologie

Maschentopologie


Bei einem sogenannten „vermaschtem“ Netzwerk ist jeder Netzwerkknoten mit mindestens einem weiteren bzw. mit mehreren, anderen Netzwerkknoten verbunden.

Oft wird die Maschentopologie nur bei kleineren Netzwerken eingesetzt.

[sam id=“2″ codes=“true“]

Jedoch wird diese Toplogie auch genutzt um sogenannte „redundante“ Verbindungen aufzubauen.

Dies setzt jedoch voraus, das es zu keiner „logischen Schleife“ innerhalb des Netzwerkes kommt.

Ein „vermaschtes“ Netzwerk muss besonders gründlich dokumentiert werden, da es ansonsten sehr leicht zu der soeben genannten „logischen Schleife“ kommen kann.

[sam id=“5″ codes=“true“]

Sollte es zu einer „logischen Schleife“ kommen wird Ihr Netzwerk zwangsläufig zusammen brechen, den es werden immer und immer mehr Datenpakete einfach im Kreis herum gesendet, solange bis zum Schluss das gesamte Netzwerk komplett zum Erliegen kommt.

Maschentopologie
Maschentopologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.