Piconet und Scatternet

Bluetooth Piconet und Scatternet

Bluetooth Piconet und Scatternet


Im letzten Beitrag Bluetooth Funktechnologie habe ich Ihnen auch etwas zum Thema Pico Bluetooth erklärt.

Jetzt möchte ich dies gerne um den Begriff Piconet ergänzen.

[sam id=“2″ codes=“true“]

Auch wenn sich diese beiden Begriffe sehr ähnlich sind, haben sie nicht unmittelbar was miteinander zu tun.

Ein Piconet wird automatisch aufgebaut, sobald sich mehrere Bluetooth Einheiten (Geräte) kontaktieren.

Dabei wird das erste Bluetooth Gerät das den Kontakt initialisiert hat automatisch als Master von allen anderen Bluetooth Geräten anerkannt.

Sobald geklärt ist welche Bluetooth Einheit den Master Status erhalten hat, schalten sich alle weiteren aktiven Bluetooth Einheiten in den Slave Modus um.

Sind nun Master und Slave Verhältnisse geklärt startet der eigentliche Verbindungsaufbau.

Insgesamt kann ein Piconet aus acht aktiven Stationen bestehen. Einem Master und 7 Slaves.

Jedoch können zu einem Piconet noch weitere nicht aktive Bluetooth Einheiten gehören.

Diese befinden sich im sogenannten Ruhestand.

Ein Piconet kann aus insgesamt 256 Einheiten bestehen von denen jeweils immer nur 8 aktiv sein können und sich 248 Einheiten im Ruhestand befinden müssen.

[sam id=“5″ codes=“true“]

Mit der heutigen Technik ist es möglich eine Bluetooth Einheit in mehrere Piconets zu integrieren.

Dabei nennt man mehrere zusammengeschlossene Piconets dann Scatternet.

Bluetooth Piconet Scatternet
Bluetooth Piconet Scatternet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.